The Elevator Pitch

 … 30 Sekunden, die Dein Leben verändern!

Steve Jobs  

genialer Kopf und visionäre Gründer von Apple, soll Mitarbeiter, die er im Aufzug traf regelmäßig mit der Frage konfrontiert haben:

„Was ist Dein persönlicher Beitrag für Apple?“

Jobs erwartete, dass jeder auf diese Frage vorbereitet war und Sie binnen 30 Sekunden – eine Aufzugsfahrt – beantworten konnte.

Get to the point!

Kein Gestammel, langatmiges Drumherumreden und verbales Gezappel. Stattdessen:
Bring‘ es auf den Punkt!

War die Antwort für den Dienstherrn befriedigend, behielt der Mitarbeiter seinen Job, mancher soll sich danach auf der Straße wieder gesehen haben.
Vermutlich waren die Apple Mitarbeiter der Firmenzentrale in Cupertino auffallend durchtrainiert und in den Treppenhäusern war ein stetiges Kommen und Gehen.

Nein, ernsthaft.

Als seit mehr als zwei Jahrzehnten, selbstständige Freiberuflerin brennt mein Herz für die Beantwortung dieser Frage!

Warum?

Nichts ist demotivierender als Mitarbeiter, die sich beständig mitziehen lassen, Freundlichkeit ausnutzen,  ausschließlich fordern, dabei sich auf Kosten der Kollegen einen Lauen machen oder ihre Talente und Möglichkeiten nicht nutzen – für sich selbst, aber auch zum Wohle des Unternehmens. Grässlich.

Als ich im Rahmen einer Visionsfindung über diese Frage nachdachte, hatte ich plötzlich ein Bild vor Augen:

Stellen Sie sich vor Sie befinden sich in einem Aufzug, die Tür geht auf und es tritt Gott ein, der Ihnen die Frage stellt:

„Was ist Dein persönlicher Beitrag für diese Welt?“

30, 29, 28,…